X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Die verschiedenen Badging-Möglichkeiten

Posted by Solange Vogt on 10.02.2016 16:27:07

 

Die Auswahl des richtigen Namensschild-Typs ist ein wichtiger Entscheidungspunkt und bestimmt den Ablauf des Gästemanagements vor Ort.

Je nach Bedürfnissen des Veranstalters gibt es verschiedene Varianten. Die vielfältigen Designs und Formate können die Abläufe vor Ort optimieren und den Aufwand vor dem Event deutlich reduzieren.

 

Der Badge ist mit einer der ersten Eindrücke, die der Teilnehmer von Ihrem Event erhält. Ob einfaches Namensschild, Nachschlagewerk für WiFi-Passwörter und Hashtags oder gar Eventprogramm – nutze die zahlreichen Möglichkeiten!

 

illustrationbadge.jpg

 

The Classic

Das kleine Namenschild mit Wow-Effekt

Der PVC-Badge im Kreditkartenformat ist wohl die beliebteste Variante. Die Karte kann je nach Designwunsch im Hoch- oder Querformat verwendet werden und ist dank dem praktischen Format fast überall einsetzbar. Nach der sekundenschnellen Personalisierung vor Ort erfolgt die Befestigung entweder via Lanyard („Bändel“), Clip oder Nadel. Wartezeiten am Einlass werden verringert und das umständliche Suchen vorgedruckter und sortierter Namensschilder entfällt.

 

The Big One

Die XXL Variante

Bigger is better! Mit dem PVC-Badge im Grossformat ist Ihre Fantasie das einzige Limit. Dank viel Platz (127 x 89 mm) können Tagesprogramme, Sessions oder wichtige Informationen zum Event auf die Rückseite gedruckt werden – gleichzeitig bleibt genügend Fläche übrig, um die Logos Ihrer Sponsoren in Szene zu setzen. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn neben den üblichen Angaben wie Name und Firma noch weitere Informationen der Teilnehmer aufgedruckt werden können, wie zum Beispiel deren Land oder gebuchte Programmpunkte und Nebenevents.

 

Butterflykarten

Optimal für Mitgliederausweise oder Abonnemente, aber auch als Namensschild zu benutzen: Die Butterflykarten. Das Einzelblatt im A4 Format ist auf der Vorderseite mit einer Folie beklebt und vorperforiert, damit sich die Karte leicht vom Blatt lösen und zusammenkleben lässt. Die Folie kann mit herkömmlichen Laserdruckern bedruckt werden. Die Butterflykarten eignen sich ideal, wenn die Namensschilder vorgängig an die Gäste verschickt werden sollen – der Rest der Seite lässt sich für Anschreiben oder Infos zum Event verwenden. Durch die schlanke Form kann der Badge anschliessend in einem normalen Briefumschlag versendet werden.

 

swissmem.jpg

 

Print + Fold

Der selbstbedienbare Badge

Der Print + Fold Badge bringt das Namensschild ins Print@Home-Zeitalter. Der Besucher druckt sein Ticket selbständig aus und verwandelt es mit wenigen Handgriffen in sein persönliches Namensschild. Nachdem das Ticket vor Ort entwertet ist, kann es in eine Badgehülle gesteckt und umgehängt werden. Der grösste Vorteil bei dieser Variante ist, dass der Kunde selbst sein Namenschild ausdruckt und mitnimmt. Somit werden die akkreditierungs-Terminals vor Ort entlastet und der Aufwand wird sozusagen an die Eventteilnehmer umverteilt. Zudem bleibt Ihnen als Veranstalter eine grosszügige Fläche übrig, welche Sie für die wichtigsten Eventinformationen wie zum Beispiel Ort, Datum oder Zeit verwenden können. Da der Kunde seinen Badge selber ausdruckt, gibt es aber oftmals Abweichungen in der Qualität der Namensschilder. Sponsorenlogos oder sonstige wichtige Informationen werden unter Umständen nicht deutlich gedruckt.

 

Checkliste Kongressplanung

Topics: Kurz erklärt, Gästemanagement

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden

Neuste Posts