X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Interview mit der Geschäftsführerin der Swissfilm Association

Posted by Tabea Diener on 05.07.2016 15:00:00

Rita Kovacs ist die Geschäftsführerin von  SWISSFILM ASSOCIATION, dem Branchenverband der Schweizer TV, Auftrags- und Werbefilmproduzenten, die professionelle Produktionen herstellen. Die Hauptanliegen des Verbandes sind die Sicherung des Produktionsstandortes Schweiz, die Qualitätsförderung und die Professionalität der Filmproduktion.

 

Höhepunkt des Jahres ist jeweils die Preisverleihung des Edi.

Edi. ist die offizielle Auszeichnung für Auftragsproduktionen von Werbe-, Industrie- und Unternehmensfilme. Der Wettbewerb steht unter dem Patronat des Eidgenössischen Departements des Innern und wird von SWISSFILM ASSOCIATION dieses Jahr zum siebzehnten Mal durchgeführt. Wir haben uns mit Rita Kovacs darüber unterhalten, was eine Organisation einer solchen Veranstaltung alles beinhaltet.

 

Rita_Kovacs.jpg

 

Ein Blick zurück – wie zufrieden waren Sie mit dem Edi.15?

Wir sind sehr zufrieden, der Wettbewerb und die Preisverleihung entwickeln sich grossartig. Die Auszeichnung für ‚den besten Auftragsfilm’ wurde 1977 erstmals in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur vergeben, nächstes Jahr feiern wir unser 40jähriges Jubiläum. Seit dem Jahr 2000 heisst der Wettbewerb ‚Edi.’. Er gilt als Massstab für eine verbindliche Wertung der besten Schweizer Auftrags- und Werbefilme. Der erste Edi. hatte 111 Einsendungen, die Preisverleihung ging im November 2000 mit rund 300 Gästen im neu eröffneten Schiffbau über die Bühne. Dem Schweizer Werbe- und Auftragsfilmschaffen kommt heute eine viel grössere Aufmerksamkeit zu und die Qualität der Filme steigt konstant. Mit rund 300 Einreichungen und über 750 Gästen an der Preisverleihung 2015 ist der Edi. heute zu einem unverzichtbaren Instrument für die Förderung des Schweizer Filmschaffens geworden. Er ist Qualitätsprüfung, Motivation und Networkplattform für einen wichtigen Teil der Filmbranche. Die offizielle Auszeichnung, unterzeichnet vom Bundesrat, ist sehr begehrt. Er verbindet Auftraggeber, Kommunikationsleute sowie Auftrags- und Kunstfilmschaffende über die Grenzen hinweg.

 

Was macht eine erfolgreiche Veranstaltung für Sie aus?

Egal, ob man eine kleine Party oder einen Grossanlass wie die Preisverleihung vom Edi. organisiert: Grundlage für eine erfolgreiche Veranstaltung ist die Empathie für den Gast. Als erstes muss man sich fragen, warum der Gast kommen und seine Zeit an unserem Anlass verbringen soll. Man muss sich bewusst sein, wer der Gast ist, d.h. man muss seine Erwartungen in Bezug auf die Organisation, die Inhalte und den Ablauf erkennen und entsprechend umsetzen.

 

Welches sind die grössten Herausforderungen bei der Organisation eines Events, insbesondere bei der Realisation einer Award Show wie dem Edi.?

Grundsätzlich sind viele hilfreiche Checklisten verfügbar die man als Grundlage für die Organisation verwenden kann, das ist keine Hexerei. Es braucht ein bisschen Fleiss, ein zuverlässiges Projektmanagement und im entscheidenden Moment kann die Einstellung „..ich bin für alles und jeden zuständig..“ vieles bewirken. Die grossen Herausforderungen beim Edi. ist die Organisation und Jurierung vom Wettbewerb und ebenso die Kreativleistung, jedes Jahr eine neue Show zu erfinden und diese perfekt umzusetzen.

 

Was muss man in der Zusammenarbeit mit den zahlreichen Partnern und Sponsoren beachten?

Transparente Kommunikation und faires Handeln. Schon während der Konzeptionsphase vernetzten wir die einzelnen Partner und nehmen ihre Inputs in die Planung auf. Gute Erfahrung machen wir auch mit dem Koordinationsmeeting das wir jeweils eine Woche vor dem Anlass vor Ort organisieren, an dem alle beteiligten Partner teilnehmen und die finalen Details zusammen besprechen können. Nach dem Anlass treffen wir uns dann zum Debriefing und feiern zusammen den Erfolg.

 

Wie geht man am besten mit unerwarteten Vorkommnissen und Herausforderungen am Event um?

Gelassen, keine Panik. Man weiss ja eigentlich schon im Vorfeld, dass immer etwas nicht wie vorgesehen laufen kann. Wenn man den gesamten Event vernünftig geplant hat, kann man eine einzelne Veränderungen schnell aufnehmen und zusammen mit dem Team eine adäquate Lösung finden. Diese ‚unerwarteten’ Vorkommnisse sind dann auch das gewichtigste Argument für die generalstabsmässige Vor-Planung eines Events.

 

Die Termine vom Edi.16

Call for Entries für die Filmeinreichung ist vom 1. Juli bis 31. August 2016, die Preisverleihung wird am 3. November im Schiffbau Zürich stattfinden. Weitere Informationen: www.edinet.ch

 

Frau Rita Kovacs, besten Dank für das Interview und wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

 

Mach es wie Rita Kovacs und erfasse deinen Event auf der denkbar einfachsten und selbstbedienbaren Ticketingplattform und profitiere von professionellem Gästemanagement zum Tiefstpreis!

 

Event erstellen

Topics: Interview

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden

Neuste Posts