X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Namenskarten – die Visitenkarte jedes Business-Events

Posted by Miguel Corredera on 19.04.2018 12:10:59

Die Veranstaltung ist bereit, die Gäste sind eingeladen und das Programm steht fest. Die Vorbereitung war lange und anstrengend, doch nun ist der Tag des Events da. Es steht alles nach Plan und das Gästemanagement ist beim Gästemanagementpartner Deines Vertrauens in kompetenten Händen. Doch das «gewisse Etwas» fehlt Dir noch, nämlich hochwertige Namenskarten.

 

Es wurde sichergestellt, dass alle Deine Gäste ihre Einladungen erhalten haben und der Einlass reibungslos ablaufen wird. Nun fehlt nur noch die Kirsche auf der Torte, um das Erlebnis des Teilnehmers unvergesslich zu machen. Es ist ein kleines Souvenir, welches grossen Einfluss darauf haben wird, was deine Veranstaltung für einen ersten Eindruck bei deinen Besuchern hinterlassen wird.

Die Rede ist hier nicht von einer Lindt Schokolode oder ähnlichem, sondern von einer personalisierten Namenskarte.

IWC-Blog

Breite Palette an Namenskarten (Badges)

 

Wir unterscheiden Namenskarten grundsätzlich nach drei Kategorien. Nämlich nach Grösse, nach Farbstufe und ob die Namenskarte einseitig oder zweiseitig bedruckt wird.  Innerhalb dieser Kategorien kann die Namenskarte so gestaltet werden, wie es der Kunde wünscht. Der Vorgang wird dabei so simpel wie möglich gehalten. Der Kunde liefert eine Vorlage oder teilt seine Vorstellungen mit. Nach diesen Vorgaben erstellen kompetente Mitarbeiter anschliessend ein GzD (Gut zum Druck). Sofern das Design den Anforderungen des Kunden entspricht, können dann die Rohlinge beim Zulieferer in Auftrag gegeben werden.

Dies ist grundsätzlich auch noch fünf Wochen vor dem Event möglich. Um Eventualitäten vorzubeugen, empfiehlt es sich aber, Namenskarten mindestens zwei Monate vor dem Event zu Gestalten und zu Bestellen.

 

Du wirst sehen, Namenskarten sind ein tolles Mittel, um deinem Event etwas pepp zu verleihen und den Teilnehmer ein spezielles Flair zu übermitteln.

 

Extras

Du hast ökologische Bedenken? Nicht nötig, denn Namenskarten können auch in rezyklierbarem Polyethylenterephthalat (PET) bestellt und bedruckt werden. So haben Teilnehmer, welche das kleine Andenken nicht behalten möchten, die Möglichkeit, die Namenskarten umweltfreundlich zu entsorgen.

Netcom-Blog

Damit Deine Gäste die Namenskarte nicht die ganze Zeit mit sich tragen müssen, können beim Gästemanagementpartner Deines Vertrauens passende Bänder (sog. Laynards) entworfen und bestellt werden. Wenn es sich dabei um ausgefallene Designs handelt, empfiehlt es sich ebenfalls, für die Fertigung zwei Monate einzuplanen.

 

Frisch vor Ort gedruckt

Namenskarten müssen nicht unbedingt im Voraus personalisiert werden. Die Rohlinge können den letzten Schliff auch kurz vor der Veranstaltung vor Ort erhalten. Die Teilnehmer können beispielsweise mit ihrem Online- oder Papierticket einchecken und dieses gegen eine frisch bedruckte Namenskarte tauschen.

 

 

 

 

Hierzu existieren spezielle Gästemanagement-Stationen, an denen Tickets geprüft und im gleichen Schritt die Namenskarte bedruckt werden kann.

Summer-Night-Blog

Du möchtest Deinem nächsten Business-Event ebenfalls mit edlen oder ausgefallenen Namenskarten den letzten Schliff geben? So melde Dich einfach bei info@ticketino.com und man wird Dich gerne beraten und eine passende Lösung für Dich finden.

 

Offerbild für Petra

 

Topics: Gästemanagement, Kongress, Firmenevent, Einlasskontrolle

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden

Neuste Posts