X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Social Media als Veranstalter nutzen - Konzept erstellen

Posted by Ivana van der Ploeg on 04.07.2017 11:41:30

Du bist Veranstalter und gerade dabei, deinen Social Media Auftritt zu konzipieren oder startest du soeben durch, konntest dich aber bisher noch nicht mit all den Möglichkeiten auseinandersetzen? Stelle dir selbst die nachfolgenden Fragen, um dich und deine Veranstaltungen auf Social Media richtig zu positionieren und somit optimal zu vermarkten.

Mittlerweile geht fast nichts mehr ohne Social Media. Auch als Veranstalter von heute sollte man die Präsenz, welche einem die vielen Social Media Kanäle vermitteln können, auf keinen Fall unterschätzen. Mit einem gut durchdachten Social Media Auftritt kannst du deinen Events auch mit minimalem Kommunikationsbudget eine weitaus grössere Aufmerksamkeit zuteil kommen lassen, als dies bislang mit herkömmlichen Werbemitteln möglich war.

In den zahlreichen Netzwerken und deren unzähligen Möglichkeiten und Funktionen kann man schnell den Überblick verlieren. Damit dir das nicht passiert, solltest du dir von Anfang an Gedanken über deinen Social Media Auftritt machen. Ein kleines Konzept kann dir dabei helfen, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Bei der Erstellung des Konzepts, solltest du dir folgende Gedanken machen:

 

Auf welchen Kanälen willst du präsent sein?

Nicht alle Kanäle bieten dir dieselben Möglichkeiten und Funktionen oder setzen auf unterschiedliches Zielpublikum. Instagram beispielsweise setzt hauptsächlich auf grafische Inhalte, Twitter hingegen ist ein Kurznachrichtendienst, welches jeden Post auf 140 Zeichen beschränkt. Das omnipräsente Facebook sollte auf keinen Fall ausser Acht gelassen werden, da sich dort die meisten deiner Kunden tummeln. Andere Netzwerke wie Google+ hingegen scheinen auf den ersten Blick nicht von wenigen Leuten aktiv genutzt zu werden, allerdings können gerade diese Kanäle bei der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, von grosser Bedeutung sein.

 

Social-Media-Blog.jpg

 

Welches Zielpublikum möchtest du bedienen, beziehungsweise bespielen?

Analysiere die Zielgruppen deines Events und überlege dir, welche der Zielgruppen du über welches Netzwerk ansprechen willst. Mache dir dabei auch Gedanken über die Art der Kommunikation mit deiner Community und welche Inhalte zu dieser Zielgruppe passen und bei einer Veröffentlichung Aufmerksamkeit generieren würden.

 

Erhalte in unserem Whitepaper wertvolle Informationen, wie du deine Zielgruppe  definieren kannst!

  

Welchen Inhalt hast du zur Verfügung, was kannst du veröffentlichen?

Unterschiedliche Kanäle bedeuten auch unterschiedliche Möglichkeiten, Inhalte zu veröffentlichen. Habe ich viel Bildmaterial zur Verfügung und bin grafisch gut aufgestellt, ist ein Instagram-Account sicherlich ein Muss! Besitze ich aber einen Blog oder publiziere anderweitig viel Text, eignet sich Instagram nur bedingt, da dort nur bedingt Verlinkungen hinterlegt werden können. Erstelle einen Redaktionsplan, auf dem du grob umreisst, wann du welche Inhalte veröffentlichen willst.

  

Was macht deine Konkurrenz?

Mitbewerber beobachten ist nicht verboten! Also schau dich auf dessen Kanälen ruhig um und finde heraus, wie deine Konkurrenz auftritt und wie sie ihre Community bespielen. Überlege dir, was du besser machen könntest oder welche Elemente du "übernimmst" oder gar weiterentwickelst.

 

Wie gestaltest du den Auftritt deiner Veranstaltung?

Nichts ist für einen Interessierten schlimmer als ein unvollständiger Auftritt. Fehlen wichtige Informationen zu dir als Veranstalter oder zu deinen Events, führt dies schnell zu einem unseriösen Eindruck und kann bei potentiellen Gästen Unsicherheiten auslösen. Informiere dich also, welche Informationen benötigt werden, welche Formate für Profilbilder, etc. verwendet werden und verschaffe dir einen Überblick über die zusätzlichen Funktionen, welche dir die unterschiedlichen Kanäle bieten.

 

Wie erreichst du deine Kunden und wie erhöhst du deine Reichweite?

Entscheidend auf allen Social Media Kanälen ist der Zugang zu deinen potentiellen Ticketkäufern. Du solltest daher alles daran setzen, eine Community aufzubauen. Wenn du das Glück hast, dass deine Veranstaltung oder dein Label bereits etabliert ist oder zumindest dem Zeitgeist entspricht, sollte dir das mittelfristig durchaus gelingen. Zentral ist jedoch, dass du deine Social Media Kanäle regelmässig bewirtschaftest. In einem kommenden Blogbeitrag geben wir dir hierzu weitere wichtige Tipps.

 

Solltest du jedoch zu Anfang noch nicht über eine genügend grosse Community verfügen, so besteht unter anderem die Möglichkeit, die Kanäle deines Ticketingpartners zu nutzen. Dessen Kommunikationsexperten unterstützen und beraten dich gerne bei deinem Social Media Auftritt und stellen dir bei Bedarf auch ein individuelles Kommunikationspaket zusammen.

  

Sofern du dich an dein eigenes Konzept hältst, welches du mit der Zeit überarbeiten und auch weiterentwickeln solltest, wird deinem erfolgreichen Social Media Auftritt nichts im Wege stehen.

 

P.S. Tipps für die Erstellung eines Facebook Ticketshops findest du gleich hier.

  

Topics: Kurz erklärt, Tipps und Tricks, eventvermarktung, Social-Media, SEO

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden

Neuste Posts