X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Techno For Hope - Tanzen für den guten Zweck!

Posted by Michael Marti on 08.03.2017 16:00:00

Am 25. März findet der erste Techno For Hope Daydance in der Schlosserei Bern statt. Gemäss den Organisatoren dieses Events ist Techno viel mehr als nur Musik: Es ist eine Gemeinschaft und Philosophie, die Menschen miteinander verbindet. In diesem Sinne werden die gesamten Einnahmen an das Projekt "Musiker ohne Grenzen" gespendet.

Daher unterstützt TICKETINO diesen Event mit Freude. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit Tobias Moser von Nachtschwärmer Management und Alain Meyer von Absolut Techno gesprochen.

  

Meine Herren, bitte stellen Sie sich kurz vor.

  

Tobias Moser: Ich bin 26, wohne in Bern und war eigentlich schon immer ein Nachtschwärmer. Früher war ich oft selbst als DJ oder Eventmanager für andere Labels unterwegs. Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich mit einem Freund aus Leidenschaft das Nachtschwärmer Management gegründet. Nebst der Eventorganisation, betreuen und vermitteln wir Artisten in diversen Bereichen der Musikbranche. Zusätzlich verfügen wir auch über Fotografen, Musik- und Videoproduzenten und bieten somit ein Rund-um-Package für die Künstler.

 

Alain Meyer: Ich bin 21 Jahre jung und bin der Gründer/Inhaber von Absolut Techno. Ich arbeite seit über zwei Jahren im Club Borderline in Basel als Eventmanager. Da finden jeweils am letzten Samstag des Monats unsere Veranstaltungen statt. 

  

Diesen Frühling veranstalten Sie den Daydance Techno For Hope. Was erwartet die Besucher an diesem besonderen Event?

 

Tobias Moser: Wir haben neben den bekannten resident DJs von Absolut Techno auch bekannte Berner DJs, sowie DJs die sich bereits international bewiesen haben am Start. Zum Beispiel SABB, der nach seinen Shows in Doha, Istanbul und Sao Paolo bei uns in Bern Halt macht. Zusätzlich haben wir für diesen Event eine ganz spezielle Lokalität, die unseren Anforderungen optimal entspricht, gefunden. Die alte Schlosserei in Bern wurde zum temporären Kulturkomplex und somit zur Veranstaltungslokalität umgebaut und gibt dem Event den ganz besonderen und einzigartigen Touch. Also kommt vorbei und lasst euch überraschen! 

 

Techno-for-Hope-blog.jpg

 

Alain Meyer: Die Besucher erwartet eine spezielle Location in Bern und ein Line-Up bestehend aus den talentiertesten DJs der Region, sowie auch einige grössere Namen der Technoszene. Wir stecken, wie immer, sehr viel Zeit, Leidenschaft und Herzblut in den gesamten Event, schliesslich handelt es sich für uns um eine absolute Herzensangelegenheit.

 

Grosszügigerweise gehen die gesamten Einnahmen von Techno for Hope an das Projekt Musiker ohne Grenzen. Eine Organisation, welche in weltweiten Projekten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Erlernen eines Instrumentes ermöglichen und durch die Kraft der Musik den sozialen Wandel anstossen möchte.

Was hat es damit auf sich und warum gerade diese Organisation?

 

Tobias Moser: Wir alle kennen doch diesen einen Moment, wenn wir nach einem schlechten Tag die Kopfhörer aufsetzen und die Welt für einen Augenblick vergessen. Wir haben das Glück in einem Land zu leben, in dem dies im Alltag nur Momentaufnahmen sind. Es gibt leider immer noch so viele Menschen auf der Welt, bei denen der Alltag von Problemen geprägt ist.

In der Vision der Organisation Musiker ohne Grenzen steht: "Wenn das Leben beeinflusst wird von häuslicher Gewalt, von Korruption, von Hunger und unzureichender Sicherstellung menschlicher Grundbedürfnisse, kann Musik ein Motor sein, eine Welt zu schaffen, in der Grundbedürfnisse befriedigt und Lebensmut gefasst wird“.

Diese Vision faszinierte uns von Anfang an und wir wollten uns so gut wie möglich bei diesem Projekt beteiligen. Und was gibt es schöneres als mit Musik – Musik zu schaffen?

 

Alain Meyer: Wir haben uns für diese Organisation entschieden, da auch dort die Musik im Vordergrund steht. Es geht darum, dass eine Delegation von 10 bis 15 jungen Musiker/Innen vor Ort arbeiten - stets mit dem Ziel, die Schüler/Innen so zu unterrichten, dass sie nach der Abreise selbständig das Gelernte weitergeben können. 

 

Was sind für Sie als Veranstalter die grössten Herausforderungen bei der Durchführung eines solchen Daydance?

 

Alain Meyer: Da gibt es viele Punkte, einige wichtige davon sind sicher das Programm bzw. das Line-Up, es ist nicht immer einfach die DJs zu bekommen, welche man gerne hätte. Dann sicher auch die komplette Organisation der Location, der Aufbau und dass der Event selbst sauber abläuft.

 

Tobias Moser: Der Daydance unterscheidet sich bis auf ein paar spezielle Bewilligungen nicht gross von Abendveranstaltungen in Clubs. Die Schwierigkeit beim Techno For Hope ist, dass der Event ohne grosse Ausgaben und mit möglichst hohem Spendenertrag über die Bühne gehen muss. Man muss die Sponsoren vom Eventkonzept so überzeugen, dass sie sich schlussendlich auch beteiligen.

 

Umso mehr freut es uns jetzt, dass sämtliche DJ’s an der Techno For Hope gagenfrei auftreten, uns das Lokal, die Musik- und Lichtanlage kostenlos zur Verfügung gestellt wird und wir international renommierte Getränkesponsoren für den Event gewinnen konnten. Und zu guter Letzt einen Sponsor, welchen den Event mit diversen Marketingaktivitäten unterstützt, danke TICKETINO

 

Können Sie uns als die Gründer von Nachtschwärmer Management, bzw. von Absolut Techno bereits verraten, was für heisse Events dieses Jahr sonst noch geplant sind?

 

Alain Meyer: Also von unserer Seite aus werden noch einige grosse Dinge kommen. Wie bisher unsere Events im Borderline mit einigen grossen Acts, an denen aber auch viele Newcomer der Szene ihren Platz finden. Im Sommer werden wir auch bei einigen grossen Festivals dabei sein, da können wir leider noch nicht zu viel verraten, man darf aber gespannt sein. 

 

Tobias Moser: Da ich mich im Moment im Endspurt meiner Weiterbildung zum dipl. Betriebswirtschafter HF befinde, haben wir nur wenige definitive Events geplant. Wir werden jedoch im Spätsommer nochmals gemeinsam mit Absolut Techno einen Techno For Hope organisieren und haben hierfür bereits 1-2 hochkarätige Acts. Seid gespannt!

Ansonsten widmen wir uns im Sommer der Festival Zeit. Da läuft unsere Artist Vermittlung auf Hochtouren. Auch ich persönlich bin an sonnigen Tagen oft an Festivals anzutreffen.

 

Zum Schluss noch eines meiner Lieblingszitate:

 

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

 

Herr Moser, Herr Meyer, herzlichen Dank für das Gespräch und wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Event!

  

Mach es wie Tobias Moser und Alain Meyer und arbeite mit der Ticketing-Firma mit Tiefstpreis. Erfasse deinen Event in weniger als 3 Minuten und aktiviere den Vorverkauf per Mausklick.

 

Event erstellen

 

Topics: Interview

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden