X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Erreiche mit Facebook-Kampagnen deine Zielgruppe

Posted by Winona Rohner on 29.04.2021 10:29:35

Durch das Bewerben von Beiträgen auf Facebook kannst du für deine Inhalte effektiv, zielgerichtet und mit geringem finanziellen Aufwand Aufmerksamkeit generieren. Dadurch werden deine Beiträge häufiger angezeigt und folglich von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen. Wie das genau funktioniert und welche Vorteile sich für dein Event-Marketing ergeben, zeigen wir dir in diesem Blogbeitrag.

Bevor du einen Beitrag bewerben kannst, musst du natürlich zunächst einen Post erstellt haben. In unserem Leitfaden «How to Facebook für Veranstalter» erklären wir Schritt für Schritt, wie du einen werbewirksamen Facebook Post generieren kannst und was dabei zu beachten ist. Sobald du deinen Beitrag erstellt und veröffentlicht hast, kannst du ihn bewerben.

 

Bewerben

In der unteren rechten Ecke befindet sich eine blaue Schaltfläche mit der Aufschrift «Beitrag bewerben». Klicke diese an und das Kampagnen-Menü öffnet sich, wo du diverse Einstellungen vornehmen kannst.

 

1. Kampagnenziel bestimmen

Kampagnenziel

 

 

 

Zunächst geht es darum, das Ziel für deine Kampagne zu bestimmen. Entweder kannst du dies Facebook überlassen oder du wählst eines der vorgegebenen Ziele wie «Mehr Leads», «Mehr Interaktion erzielen», «Mehr Website-Käufe erzielen» etc. aus.

 

 

 

 

 

 

2. Button wählen

In einem zweiten Schritt kannst du dich für einen Button entscheiden. Oftmals stellt der Facebook-Beitrag lediglich eine Vorschau eines Inhalts dar, dessen Ursprung ausserhalb von Facebook zu verorten ist. Aus diesem Grund bietet sich häufig eine Verlinkung in Form eines Buttons an. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst deinen Beitrag aber auch ohne Verlinkung / Button bewerben. Alternativ bietet sich auch der Button «Mehr dazu» an, da «Tickets kaufen» vielleicht zu verbindlich klingt und sich die potenziellen Ticketkäufer erst einmal näher informieren wollen. Du kannst natürlich beim Button «Mehr dazu» trotzdem den Ticketshop verlinken.

 button-1

 

Bei einem Eventpost ist die Weiterleitung zum Ticketvorverkauf eine sinnvolle Option («Tickets kaufen»). Auf diese Weise können interessierte Facebook-Nutzer sich umgehend über den Event informieren und ihre Tickets erwerben.

 

3. Zielgruppe definieren 

Damit deine Kampagne auch wirklich diesen Personen angezeigt wird, welche sich für deinen Beitrag und somit für deinen Event interessieren, solltest du deine Zielgruppe sorgfältig eingrenzen. Andernfalls wird dein Kampagnenbudget für Personen eingesetzt, welche kaum die Absicht hegen, sich beispielsweise ein Ticket für deine Veranstaltung zu kaufen. Durch die Filterung nach einzelnen Eigenschaften wie dem Alter, Wohnort und Interessen, minimiert sich die Facebook-Community auf eine Teilmenge, welche schliesslich deiner Zielgruppe entspricht.

 

All (1)

Erstelle also eine passende Zielgruppe für deine Kampagne. Für unseren Beispielpost fokussieren wir uns auf Menschen zwischen 16 und 60 Jahren, die gerne auf Konzerte gehen und sich mit Pop-, Soul- oder Reggae-Musik identifizieren.

 

Zielgruppe

 

Zielgruppe bearbeiten1

 

Zunächst kannst du einen Namen für deine Zielgruppe festlegen. Danach kannst du entscheiden, ob sich dein Beitrag an Frauen oder Männer richten soll. Hinsichtlich des Geschlechts machen wir keine Einschränkungen, da wir Frauen und Männer gleichermassen ansprechen möchten. Anschliessend wählen wir die Region aus, die dem Ort unserer Veranstaltung entspricht. Frage dich am besten, wie viele Kilometer potenzielle Besucher bereit sind, für deine Veranstaltung zurückzulegen.

 

 

Zielgruppe bearbeiten2Der nächste Schritt besteht darin, Interessen auszuwählen, die zu deiner Zielgruppe passen könnten. In unserem Fall sind dies Personen, die Live-Musik mögen, insbesondere Pop, Soul und Reggae.

 

Nachdem du alle Eingrenzungen getroffen hast, siehst du unten die Anzahl der Personen in deiner Zielgruppe. Facebook zeigt dir an, ob deine Zielgruppe zu spezifisch oder zu unspezifisch geworden ist, so dass du dein Targeting noch anpassen kannst. In diesem Beispiel erreichen wir mit unserem Beitrag ca. 380'000 Personen

und befinden uns von der Grösse her im

grünen Bereich.

 

4. Budget und Laufzeit wählen

Budget & ReichweiteNun können wir entscheiden, wie viel Geld wir für unsere Kampagne einsetzen möchten. Das Praktische an Facebook ist, dass man bereits mit einem kleinen Budget etwas erreichen kann.

 

Ebenfalls können wir die Laufzeit der Kampagne festlegen. Wähle hierzu entweder fixe Zeiteinheiten (1 Tag, 7 Tage, 14 Tage) oder einen flexiblen Endtermin.

 

Im Falle eines Eventposts sollte die Kampagne spätestens am Tag der Veranstaltung enden. In unserem Beispiel würden wir also das Ende der Kampagne auf den 7. Mai setzen.

 

Bestätige anschliessend mit «Beitrag jetzt bewerben» und schon hast du deine erste Facebook-Kampagne lanciert, wodurch deine Reichweite in Kürze gesteigert wird!

 

5. Analyse und Erfolgsindikatoren 

Aktionsleiste FBIn einem letzten Teil möchten wir dich noch darauf aufmerksam machen, dass die Arbeit nach der Lancierung deiner Facebook-Kampagne noch nicht getan ist. Laufende Analysen deiner Facebook-Aktivitäten stellen einen wichtigen Schlüssel zur erfolgreichen Interaktion mit deiner Community dar. Behalte also deine Posts stets im Auge und werte Kampagnen nach deren Ende unbedingt aus.

 

Nachdem du eine Facebook-Kampagne lanciert hast, stellt dir Facebook wertvolle Daten und Erkenntnisse zu deren Status und Erfolg zur Verfügung. Um diese Daten einzusehen, wählst du in der linken Leiste das «Ad Center» an. Dort findest du alle deine bisherigen beworbenen Posts.

 

Die Auswertung in diesem Beispiel zeigt, dass wir mit einem Kampagnenbudget von 100 Franken 23’936 Personen erreicht haben. Die Gesamtzahl der Aktionen, die Personen im Zusammenhang mit der Anzeige durchgeführt haben, beträgt 1’648.

 

Black-Art-Matters-Kampagne

 

Wichtige Indikatoren sind die Anzahl der Personen, die dein Post oder deine Kampagne erreicht hat. Ebenso wichtig sind die Interaktionen deiner Community mit der Kampagne und natürlich die Link-Klicks, denn diese lösen im Idealfall Ticketkäufe aus.

In diesem Fall haben 1’389 Personen mit diesem Beitrag interagiert (Likes, Kommentare, Shares – privat und öffentlich). Und 134 Personen haben auf den Link geklickt.

 

6. Experimentieren, A/B-Tests und Konzeptentwicklung

Sei mutig und experimentiere auf Facebook mit verschiedenen Medien (Bilder, Videos), unterschiedlicher Sprache, Gewinnspielen, Emoticons, etc. Denn nur so wirst du herausfinden, was bei deiner Zielgruppe gut ankommt bzw. deinen Ticketverkauf ankurbelt.

 

Mit Split-Tests, auch als sogenannte A/B-Tests bekannt, kannst du herausfinden, welche Art von Facebook-Post bei deiner Community am besten ankommt. Kreiere dazu verschiedene Posts, analysiere diese anschliessend und verfolge die Strategie weiter, welche für dich persönlich optimal funktioniert. So kannst du dein Facebook-Konzept bzw. deine Social Media Strategie laufend verfeinern und erzielst wertvolle Ergebnisse.

 

Das TICKETINO-Team wünscht dir viel Erfolg bei der Lancierung deiner Facebook-Kampagnen. Solltest du noch Fragen haben oder eine weiterführende Beratung wünschen, so stehen dir unsere Event-Profis gerne per Mail (marketing@ticketino.com) oder telefonisch unter +41 43 500 40 80 (CH) oder +49 30 201 696 006 (DE) jederzeit zur Verfügung.

 

Topics: Tipps und Tricks, eventvermarktung, Zielgruppe, Facebook-Kampagnen, Facebook, Targeting, Beitrag bewerben

    WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

    Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

    Für Blog Updates anmelden

    Neuste Posts