X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

6 Tipps für die Gestaltung eines wirksamen Werbebanners

Posted by Michael Marti on 06.04.2017 10:52:08

Bannerwerbung ist eine effektive Form von Online-Marketing. Dies gilt für die Vermarktung von Tickets genauso wie für andere Produkte! Doch die Erfahrung zeigt: Nicht alle Werbebanner haben eine gleich gute Werbewirkung. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du mit einfachen Mitteln ein erfolgreiches Werbebanner für deinen Ticketvorverkauf erstellst.

Auf die Frage, wie das optimale Werbebanner auszusehen hat, gibt es nicht «eine» richtige Antwort! Einerseits gibt es verschiedene Ansätze. Andererseits kommt es auch auf das zu vermarktende Produkt und auf die Homepage an, auf der das Banner geschaltet werden soll. Nichts desto trotz gibt es gerade bei der Vermarktung von Tickets einige Richtlinien, welche dir an dieser Stelle als Orientierungshilfe dienen können.

  

1. Das richtige Format und die richtige Dimension

So banal es auch klingen mag, wenn das Format, die Dateigrösse oder die Dimension deiner Anzeige nicht stimmt, so kann diese nicht auf die Homepage deines Ticketingpartners geladen werden! Bevor du dich also an die Gestaltung machst, klär unbedingt zuerst die Rahmenbedingungen ab!

 

Die Homepage deines Ticketingpartners beispielsweise unterstützt ausschliesslich JPEG, PNG und GIF Dateien.

 

Damit dein Banner auch in angemessener Frist angezeigt werden kann, sollte die Dateigrösse möglichst klein sein! Auf keinen Fall sollte sie 1 MB überschreiten! Komprimiere dein Banner nötigenfalls mit Photoshop oder gängigen Online-Tools.

 

Da moderne Webseiten, wie die deines Ticketingpartners, sowohl für Desktop, Tablets und Smartphones optimiert sind, müssen Banner in drei Dimensionen angeliefert werden.

 

Falls du Probleme bei der richtigen Formatierung deines Banners haben solltest, unterstützt dich dein Ticketingpartner natürlich gerne!

 

270x359 Desktop, 720x90 Tablet, 768x384 Smartphone.

 

Banner-Blog-bild.jpg

  

2. Pflichtinformationen

Je nach Produkt gibt es Pflichtinformationen, welche auf keinem Werbebanner fehlen sollten. Insbesondere bei der Ticketvermarktung sollte deine Anzeige mindestens den Namen des Events, das Datum und die Eventlocation enthalten. So erkennt der potentielle Ticketkäufer auf den ersten Blick, ob dein Event für ihn in Frage kommt und ob sich ein Klick auf deinen Banner überhaupt lohnt.

 

3. Weniger ist oft mehr

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass auffällige Banner durchaus gerne angeklickt werden. Auffallen ist bei Bannerwerbung nicht zwangsläufig verkehrt. Jedoch solltest du bei der Gestaltung deines Banners auf ein einfaches und leicht konsumierbares Design achten. Du willst ja nicht, dass man vor lauter Text, Bild und Animation die zentralen Informationen deiner Anzeige nicht mehr erkennen kann!

 

4. Farbe und Rahmen deines Banners

Dein Banner soll dem Betrachter ins Auge fallen. Achte daher unbedingt darauf, dass sich das Design vom Hintergrund abhebt. Checke daher am besten vorher das Layout der Homepage, auf welcher dein Banner geschaltet werden soll. Der Ticketingpartner deines Vertrauens nutzt in seinem Shop beispielsweise ein dezentes Grau. Verzichte daher mit Vorteil auf Weiss- und Hellgrautöne. Wenn das Design dennoch in diesem Farbton gehalten werden soll, dann überlege dir, ob du deinem Banner mit einem Rahmen Kontur verleihen möchtest.

Farben werden je nach Kultur mit verschiedenen Gefühlslagen assoziiert. Darauf solltest du bei der Konzipierung deines Werbebanners ebenfalls unbedingt Rücksicht nehmen.

Ferner empfiehlt es sich, die Farbwahl deines Banners auf die Eigenheiten deines Events und auf deine Zielgruppe auszurichten. Eine Anzeige eines Elektrofestivals wird daher in der Regel bunter ausfallen, als das eines Metallfestivals.

 

5. Knappheit und Handlungsaufforderungen

Ein Grundpfeiler der erfolgreichen Eventvermarktung ist es, den Eindruck von Knappheit zu erwecken. Der potentielle Ticketkäufer soll seinen Kauf nach Möglichkeit sofort tätigen und nicht auf morgen verschieben! Arbeite hier unbedingt mit direkten Handlungsaufforderungen. Diese können optisch gut in Form von Schaltflächen auf dem Banner untergebracht werden.

 

5. Animationen

Animationen können eine interessante Möglichkeit sein, um den eigenen Banner von anderen abzuheben. Und keine Angst, eine animierte Bannerwerbung lässt sich leichter erstellen als gedacht! Hierzu stehen dir heute nämlich ebenfalls leicht bedienbare Online-Tools zur Verfügung. Vergiss dabei aber nicht, immer auf das richtige Dateiformat und die Dateigrösse zu achten.

Animationen sollten grundsätzlich dezent eingesetzt werden. Du willst ja nicht, dass die Animation von der eigentlichen Kernbotschaft deines Banners ablenkt oder den potentiellen Ticketkäufer abschreckt!

 

Möchtest du deinen Eventverkauf mit Hilfe von Bannerwerbung anheizen? Oder bist du an einem individuell, auf deinen Event zugeschnittenes, Werbepaket interessiert? Dann lass dich jetzt unverbindlich beraten! Mail genügt!

 

Erfahre hier mehr, über Verkaufsförderung im Ticketvertrieb!

 

Topics: Vorverkauf, Vermarktung, eventvermarktung, SEO

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden