X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Hybrid-Events als Zukunft der Eventbranche?

Posted by Navin Joshi on 19.05.2021 13:00:00

Die Schweizer Kultur- und Eventbranche erhält mit den neusten Beschlüssen des Bundesrats wieder eine Perspektive. Bis wieder ausverkaufte Eventlocations möglich sein werden, dürfte es jedoch Spätsommer bis Herbst werden. Mithilfe sogenannter Hybrid-Events können Veranstalter/innen aber bereits jetzt auf rentable Konzepte setzen. Wir zeigen dir in diesem Blogbeitrag alles, was du zu Hybrid-Events wissen musst und geben eine Einschätzung zum Zukunftspotenzial dieses innovativen Veranstaltungskonzepts.

 

Mit der zunehmenden globalen Verfügbarkeit technischer Infrastruktur standen Hybrid-Events bereits vor der Pandemie hoch im Kurs. COVID-19 und die damit verbundenen Massnahmen liessen aber in den letzten Monaten das Interesse daran nochmals enorm steigen. Für viele Veranstalter/innen sind Hybrid-Events immer noch fremd und damit mit verschiedenen Fragen verbunden: Welche Veranstaltungsformate eignen sich für Hybrid-Events? Welches technische Equipment wird dazu benötigt? Welche Chancen ergeben sich daraus? Und können Hybrid-Events die Eventbranche nachhaltig verändern?

 

Um diese Fragen zu beantworten, muss zuvor geklärt werden, was unter einem Hybrid-Event überhaupt zu verstehen ist. Umgangssprachlich lässt sich ein Hybrid-Event als eine physische Veranstaltung beschreiben, an welcher nebst Publikum vor Ort gleichzeitig auch ein Online-Publikum teilnimmt. Im Wesentlichen kommt sowohl das physische als auch das Online-Publikum zusammen, um gemeinsamen zur selben Zeit – ortsunabhängig – an denselben Erfahrungen und Inhalten teilzunehmen. Abhängig von der Konzeption des Hybrid-Events sind zwischen den beiden Publika auch Interaktionen und Network-Optionen möglich.

 

Hybrid-Events_1024

Für welche Formate eignen sich Hybrid-Events?

Nachdem definitorisch der Begriff des Hybrid-Events geklärt wurde, stellt sich als nächstes die Frage, welche Veranstaltungsformate sich überhaupt als solche organisieren lassen. Es erklärt sich wahrscheinlich von selbst, dass sich nicht jede Veranstaltung gleichermassen dazu eignet. Insbesondere Veranstaltungen, die fast ausschliesslich auf der physischen Präsenz von Teilnehmer/innen basieren, lassen sich eher schwierig als Hybrid-Event durchführen. Dazu gehören bspw. Eröffnungen, Messebetriebe oder der Gastronomiebereich. Dennoch können auch für solche Formate angepasste digitale Innovationen eine Lösung darstellen.

 

Als leicht umsetzbare Veranstaltungsformate für Hybrid-Events gelten Events, bei denen die Teilnehmer/innen eher eine passive Rolle einnehmen. Folgende Veranstaltungsformate kommen daher in Frage:

  • Business-Events: Tagungen, Konferenzen, Kongresse oder Hauptversammlungen
  • Kultur-Events: Musikkonzerte, Theatervorführungen, Kunst, religiöse Anlässe
  • Sport-Events: Meisterschaften, Turniere, Wettbewerbe

Interessant ist, dass mit der Fussballweltmeisterschaft, der Olympiade oder dem Eurovision Songcontest einige der international grössten Veranstaltungen seit Jahrzehnten als Hybrid-Events durchgeführt werden.

 

Welches technische Equipment wird benötigt?

Die Durchführbarkeit eines Hybrid-Events hängt auch von der Verfügbarkeit und des Zustands des technischen Equipments ab. Grundlegend ist dabei ein funktionierendes Internetnetzwerk und eine Plattform, um einen Hybrid Event zu streamen. Jedoch sollte auch auf die Auswahl von Kameras und Mikrofonen, sowie deren Einstellungen geachtet werden. Als Neuling empfehlen wir dir auf geschultes Personal zurückzugreifen, das dir zu Beginn bei der technischen Installation hilft.

 

In unserem Blogbeitrag zur Durchführung eines Online Events erhältst du weitere Tipps, um einen digital-basierten Event durchzuführen.

 

Welche Chancen sind mit Hybrid-Events verbunden?

Um zu überprüfen, ob sich ein Hybrid-Event auch lohnt, werfen wir einen Blick auf die Chancen, die sich dadurch für die Kultur- und Eventbranche eröffnen. Wir haben aus einer Vielzahl an positiven Eigenschaften dir drei wichtigsten herausgepickt:

 

1. Erweiterung der Reichweite

 

Vorausgesetzt, dass man Zugang zu einer stabilen Internetverbindung hat, ist es praktisch jeder Person möglich, am Event teilzunehmen. Dadurch wird die Veranstaltung ortsunabhängig und der Zugang zu einem breiteren Publikum ermöglicht. Dies eröffnet wiederum die Möglichkeit, eine erheblich grössere Zielgruppe anzugehen, da durch das online Streaming auch Personen mit erheblichen Reisekosten oder grossem Zeitaufwand deinem Hybrid-Event beiwohnen können. Sollte der Hybrid-Event aufgezeichnet werden und anschliessend für eine bestimmte Zeit im Internet verfügbar sein, wird nebst dem Ort auch die Zeit für dein Publikum irrelevant.

 

2. Positiver ROI (Return on Investment)

 

Mit einem grösseren Publikum werden sich auch die Investitionskosten nachhaltig lohnen. Insbesondere wirst du mit der teilweisen Verlagerung deines Publikums ins Internet vor Ort massiv Kosten einsparen können. Dazu gehören hauptsächlich die Bereiche des Caterings, der Reinigung, der Location und der Auflagen. Darüber hinaus wird jeder Event mit einem grossen Publikum automatisch interessanter für potenzielle Sponsoren. Vor allem dann, wenn der Event aufgezeichnet wird und danach noch eine Zeit lang verfügbar ist.

 

3. Analyse & Reporting

 

Auch bei einem Hybrid-Event kannst du mithilfe eines professionellen digitalen Gästemanagements die Daten der Teilnehmer/innen erfassen und auswerten. Dadurch erhältst du wichtige und interessante Informationen zum Entscheidungsfindungsprozess oder der demografischen Verteilung deiner Teilnehmer/innen, die du für dein künftiges Marketing verwenden kannst. Ausserdem kannst du während des Events mit interaktiven Tools arbeiten, mit Hilfe deren du jeweils ein direktes Feedback aus dem digitalen Publikum erhältst. Dadurch weisst du stets, welche Aspekte deines Hybrid-Events gut oder schlecht ankommen.

 

Welches Zukunftspotential steckt in Hybrid-Events?

In Anbetracht der Pandemie und der damit verbundenen Massnahmen wurde die Kulturbranche praktisch dazu gezwungen, neue und innovative Eventkonzepte ins Auge zu fassen. Besonders in Krisenzeiten ist es wichtig, neue Wege zu gehen. Wer dies tut und damit Erfolg hat, kann sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Hybrid-Events erlebten dadurch einen regelrechten Boom, da sie ein rentables und gemeinsames Eventerlebnis für zwei verschiedene Publika ermöglichen. Es ist jedoch klar, dass Hybrid-Events keinen längerfristigen Ersatz für zwischenmenschlichen Kontakt darstellen. Unter Berücksichtigung der Konzeption von Mega-Events wie die Fussballweltmeisterschaft oder den Eurovision Songcontest als Hybrid-Event, dürfen wir jedoch davon ausgehen, dass uns digitale Endgeräte und Tools als Ergänzung für persönliche Veranstaltungen erhalten bleiben.

 

TICKETINO als selbstbedienbare Ticketingplattform kennt sich beim Vorverkauf und der Vermarktung von Hybrid-Events aus. Zögere daher nicht, uns unter marketing@ticketino.com oder telefonisch unter +41 43 500 40 80 zu erreichen. Wir beraten dich gerne und freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

 

Topics: Aktuelle Meldungen, Eventlocation, Eventtrends, Online-Event, Eventplanung, Corona-konform

    WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

    Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

    Für Blog Updates anmelden

    Neuste Posts