X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Kostenlose Alternativen zu Adobe Photoshop

Posted by Nathalie Bühler on 14.04.2022 12:00:00

Auf der selbstbedienbaren TICKETINO-Plattform hast du viele Gestaltungsmöglichkeiten, um deinen Event effektiv zu bewerben. Neben einem treffenden Eventbeschrieb ist eine ansprechende und professionelle Bildwelt das A und O für die optimale Präsentation deiner Veranstaltung. 

 

Wenn du diese Bilder noch richtig beschriftest, dann können diese fast ebenso wichtig für deine Platzierung bei den Suchmaschinen sein. Doch gute Bilder können schnell ins Geld gehen, wenn man dazu professionelle Grafiker/innen beauftragen muss. Aus diesem Grund wollen wir dir heute Programme vorstellen, mit denen du selbst tätig werden kannst.

 

blog_alternativenphotoshop

 

Adobe Photoshop ist der Favorit unter den Bildbearbeitungsprogrammen und wird von Designer/innen, Fotograf/innen oder Hobby-Illustrator/innen weltweit genutzt. Ein grosser Nachteil ist jedoch der hohe Preis, den sich viele nicht leisten wollen oder können. Gut zu wissen: Adobe Photoshop CS2 kann unterdessen kostenlos genutzt werden. Es handelt sich hierbei nicht um die neueste Version dieser Software, jedoch beinhaltet sie die wichtigsten Funktionen, welche man auch aus den aktuellen Programmen kennt. Besuche bei Interesse hierzu unseren weiterführenden Artikel.

 

Die grösste Stärke von Photoshop, nämlich der umfassende Funktionsumfang, ist je nach Benutzer auch gleichzeitig eine seiner grössten Schwächen, da dieser schnell überfordern kann. Aus diesem Grund möchten wir dir hier alternative Bildbearbeitungsprogramme näherbringen. Bist du bereit? Hier sind unsere Top 5 kostenlosen Bildbearbeitungsprogramme:

 

GIMP

GIMP ist auch bekannt als der «mächtigste Photoshop-Konkurrent». Die Werkzeuge, Masken und Ebenen ähneln jenen von Photoshop, GIMP arbeitet aber mit unterschiedlichen Icons und Tastenkürzeln. Die Software beinhaltet eine breite Palette an Werkzeugen und Funktionalitäten für grundlegende bis professionelle Anwendungen.

 

Für Anfänger/innen könnte die Anwendung zu Beginn mühsam sein. Nach einigen Klicks hat man aber bereits die Grundfunktionen raus. Da GIMP eine Open-Source-Software ist, wird sie ständig aktualisiert und weiterentwickelt. Das Programm kannst du auf allen Desktop-Geräten installieren, eine Vielzahl von gängigen Bild-, Archiv- sowie Webformaten wird unterstützt.

 

Vorteile: professionelle Funktionen und Werkzeuge, Open-Source Programm, Support

Nachteile: steile Lernkurve, unübersichtliche Benutzeroberfläche, keine mobile Version vorhanden

 

Krita

Krita eignet sich für unerfahrene Nutzer/innen, da es über eine einfache und verständliche Anwendung verfügt. Diese Software bringt viele Funktionen von Photoshop auf eine Oberfläche. Zwar sind die Optionen für die Bildbearbeitung begrenzt – die gängigsten Werkzeuge sind aber vorhanden.

 

Dank diverser Pinselprofile eignet sich das Programm auch für Hobby-Illustrator/innen, denn es beinhaltet eine breite Palette an Malwerkzeugen: 2D Animationen, Comics, Mangas und weitere Illustrationen sind möglich. Doch auch die Bildbearbeitung kommt nicht zu kurz: über 400 eindrucksvolle Filter, Rahmen und Effekte kannst du entdecken!

 

Vorteile: professionelles Malprogramm für digitale Kunst, Vielzahl von Dateiformaten

Nachteile: nicht für fortgeschrittene Bearbeitungsaufgaben geeignet, steile Lernkurve

 

Photoscape X

Wer es lieber einfach und unkompliziert mag, dem empfehlen wir Photoscape X. Durch die übersichtliche Gestaltung finden sich hier Neueinsteiger/innen schnell zurecht, denn das Bildbearbeitungsprogramm fokussiert sich auf Ein-Klick-Verbesserungsfunktionen. Um dir den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es eine lange Liste von Video-Tutorials, die du studieren kannst.

 

Wer eine grosse Sammlung von Bildern zu bearbeiten hat, kann sich über den Batch Editing-Modus freuen: Format- oder Grössenänderungen sowie Umbenennungen alles in einem Schritt. In der umfangreichen Testversion erstrahlen deine Bilder dank zahlreichen Filtern, Lichteffekten sowie Rahmen im neuen Glanz. Für Fotografien von Personen sind Werkezeuge wie das Rote-Augen-Tool und der Haut-Weichzeichner inklusive.

 

Vorteile: kreative Designvorlagen, unterstützt diverse Dateivorlagen, Video-Tutorials

Nachteile: keine erweiterten Tools und Werkzeuge, anspruchsvolles Interface

 

Paint.NET

Was als Zeichenprogramm begann, hat sich schnell als eines der beliebtesten kostenlosen Bildbearbeitungsprogramme entwickelt. Paint.NET liefert qualitativ hochwertige Ergebnisse, die Software verfügt über eine klare und unkomplizierte Benutzeroberfläche und ist somit auch für Unerfahrene geeignet. Paint.NET bietet auch eine breite Tool-Auswahl zur Bearbeitung von Kontrast, Helligkeit, Farbverläufen, etc.

 

Ein Vorteil von Paint.NET ist, dass mehrere Projekte gleichzeitig bearbeitet werden können. Die Software bietet dir ausserdem Funktionen wie 3D-Rotations- und Zoom-Effekte sowie Weich- und Scharfzeichner. Da das Programm über Microsoft.Net Framework läuft, ist Paint.NET nur für Windows-Geräte verfügbar.

 

Vorteile: ideal für weniger leistungsfähige Geräte, unkomplizierte Benutzeroberfläche

Nachteile: nicht für MacOS verfügbar, begrenzte Tools, leistungsfähigere Konkurrenz

 

Canva

Die australische Software Canva ist eine Grafikdesign-Plattform mit zahlreichen Vorlagen, Grafikelementen, Bilder und Schriftarten. Beliebt ist Canva nicht nur wegen der einfachen Handhabung, sondern auch aufgrund der kostenlosen Basis-Version, die dir bereits viele Designs zur Verfügung stellt.

 

Gerade für Nutzer/innen, die gar keine oder sehr geringe Erfahrungen im Grafikdesign haben, ist Canva ein sehr guter Einstieg. Die Vorlagen sind professionell und decken eine Vielzahl von Stilrichtungen ab – alle Einzelteile können dabei bearbeitet werden. Es können aber auch eigene Bilder einfach mit dem «Drag & Drop Prinzip» eingefügt und bearbeitet werden.

 

Vorteile: Einsteigerfreundlich, geeignet für Videos und Marketing-Materialien, professionelles Design

Nachteile: keine lokale Datenspeicherung möglich (nur Online bearbeitbar), begrenzte Funktionen/Einstellmöglichkeiten

 

Hast du gewusst – bei TICKETINO kannst du dein Ticketbild frei gestalten! Im folgenden Beitrag zeigen wir dir anhand von Canva, wie.

 

Wir sind für dich da!

Bist du noch auf der Suche nach ansprechenden und passenden Bildern zu deinem Event? Hier findest du eine Auflistung unserer Top Quellen für kostenlose und lizenzfreie Bilder. Alle relevanten Bildformate für die Erfassung deines Events bei TICKETINO findest du hier.

 

Wir hoffen, dass wir dir mit diesen kostenlosen Photoshop-Alternativen weiterhelfen konnten. Melde dich bei Fragen oder Anregungen bei unserem Marketing-Team unter marketing@ticketino.com oder telefonisch +41 43 500 40 80 (CH) | +49 30 201 696 006 (DE) oder buche hier einen Telefontermin mit unseren Eventspezialist/innen:

 

Telefontermin vereinbaren

 

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

 

 

Topics: Kurz erklärt, Tipps und Tricks, Vermarktung, ticketbild, SEO, eventerfassung, Event-Marketing, Canva, Bildbearbeitung, Eventmarketing, Eventticket, Stockbilder, Photoscape X, Photoshop, Paint.NET

    WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

    Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

    Für Blog Updates anmelden

    Neuste Posts

    Posts nach Themen

    alle ansehen