X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

SRF-Redaktor fordert «Ticketing-System, um Warteschlangen und unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden»

Posted by Michael Marti on 20.04.2020 17:19:39

SRF Wirtschaftsredaktor Roman Mezzasalma übt Kritik am aktuellen branchenspezifische Mikro-Management des Bundesrats. Seine berechtigte Forderung: «Der Bundesrat soll Regeln vorgeben und nicht die Wirtschaft managen».

 

Die verkündeten Regelungen des Bundesrates vom 16.04.2020 führten vielerorts zu Kopfschütteln. Einzelne Branchen dürfen ihr Business schon in Kürze wieder aufnehmen, andere jedoch noch auf absehbare Zeit nicht. Die Kriterien hierfür sind für viele nicht nachvollziehbar. So stellt z.B. ein Möbelverkäufer wohl zu Recht die Frage, warum sein Geschäft geschlossen bleiben soll, während sowohl Coiffeure wie auch Masseure wieder in direkten körperlichen Kontakt mit ihren Kunden treten dürfen.

 

Statt willkürlich anmutenden Regelungen von Einzelfällen fordert Mezzasalma stattdessen «allgemeingültige Regeln des Bundesrats für wirtschaftliche und berufliche Aktivitäten, (…) bundesrätliche Mindeststandards und Maximalgrenzen. Zum Beispiel Minimalabstände: Solche für Situationen ohne weitere Schutzvorkehrungen und solche mit genau definierten zusätzlichen Vorkehrungen, etwa ganz bestimmten Atemschutzmasken. Nötig wären auch Maximalgrenzen: für die Anzahl Personen pro Fläche, vielleicht für die Anzahl maximal mit einem Angebot zu bedienenden Personen. Oder Vorschriften zu obligatorischen Voranmeldungen oder zu einer Art Ticketing-System, um Warteschlangen und unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden».

 

Damit erkennt Mezzasalma ganz richtig die Gefahren, welche durch Warteschlangen vor Locations mit gedrosseltem Besucherfluss ausgehen. Denn es ist in der Tat sinnlos, die Anzahl Personen in einem Supermarkt, Restaurant oder Museum auf ein Minimum zu beschränken und sich die Kunden stattdessen Schulter an Schulter vor dem Gebäude die Beine in den Bauch stehen! Verhindern könnte man dies effektiv mit dem vorgeschlagenen Ticketing-System, welches sich sogar mit sitzplatzgenauer Buchung kombinieren lässt. Das TICKETINO Slotbuchungsmodul ist ein erprobtes Tool, welches bereits seit Jahren für Locations mit beschränkter Kapazität oder auch in der

Erlebnisgastronomie eingesetzt wird und innert kurzer Zeit mit individuellem Branding aufgeschaltet werden kann.

 

MuseumSlot MockUp_1

Interessierst du dich für deine eigenes Buchungsmodul? Dann melde dich doch unverbindlich unter marketing@ticketino.com und ein spezialisierter Projektleiter wird sich anschliessend bei dir melden und mit dir deine Anforderungen an die Software klären.

 

Topics: TICKETINO News, Aktuelle Meldungen, Gästemanagement, Einlasskontrolle