X

Erfahren Sie mehr

Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

+41 (0)43 500 40 80

+49 30 201 696 000

Kontaktangaben

Fotolia_72777415_L.jpg

Eventvermarktung - 6 Tipps für deinen nächsten Facebook Post

Posted by Michael Marti on 01.11.2017 14:11:53

In einem vorhergehenden Post haben wir bereits über ausführlich darüber berichtet, wieso eine gute Social-Media Präsenz essentiell für deine Eventvermarktung sein kann. Die Vorteile gegenüber klassischer Werbung liegen auf der Hand. 

 

Die wichtigsten sind sicher das top Preis-Leistungsverhältnis, die Geschwindigkeit und Flexibilität oder die Einfachheit des Marketingcontrollings. Aber auch Faktoren wie Suchmaschinenoptimierung oder Umweltaspekte dürfen nicht vernachlässigt werden.

 

 Facebook-Blog.jpg

 

Doch was macht eine erfolgreiche Social-Media Vermarktung aus?

 

 

Hier gibt es leider nicht eine "richtige Antwort". Dennoch haben sich gewisse Herangehensweisen in der Praxis bewährt. In Nächster Zeit wollen wir dir daher in unserem Blog vielfältige Tipps geben, damit auch deine Social-Media Aktivitäten künftig Früchte tragen, beziehungsweisen sich positiv auf deine Ticketverkäufe auswirken. Heute zeigen wir dir daher, worauf es bei einem Facebook Post für Events ankommt.

 

1. Schreibe das Wichtigste in den ersten Satz

Beachte, dass der Newsfeed deiner Ticketkäufer höchstwahrscheinlich überfüllt ist. Nicht nur du, sondern auch unzählige andere Werbetreibende kämpfen hier um die Aufmerksamkeit deiner potentiellen Kunden. Es ist also illusorisch, dass deine Beiträge von der Mehrheit aktiv wahrgenommen, geschweige denn bis zum Ende gelesen werden. Fasse dich daher möglichst kurz, schreibe prägnant und packe die wichtigsten Informationen möglichst in den Titel oder den ersten Satz!

 

Post-SingleLounge-Blog.jpg

 

2. Passe dich deiner Zielgruppe an

Jeder Event spricht eine ganz spezifische Zielgruppe an. Diese können sich in Einzelfällen überschneiden, denn es ist ja nicht grundsätzlich ausgeschlossen, dass ein Rockfan auch mal ein Klassikkonzert besucht. Dennoch setzt sich in einer spezifischen Szene in der Regel eine Art der «Kommunikationskultur» durch. Für deine Social-Media Aktivitäten ist es daher sinnvoll, wenn du dich möglichst gut an deine Zielgruppe anpasst. Sei dies in der Ausdrucksweise, der Sprache, der Auswahl von Bildern und Farben, oder auch beim Einsatz von sogenannten Emoticons.

 

Erhalte in unserem Whitepaper wertvolle Informationen, wie du deine Zielgruppe  definieren kannst!

 

3. Einsatz von Hashtags und Verlinkungen

Das richtige Verlinken und die Nutzung von Hashtags ist eine Wissenschaft für sich. Wir werden daher in einem kommenden Beitrag nochmals detailliert darauf zurückkommen.

 

Verlinken:

Kurz zusammengefasst geht es beim Verlinken darum, eine bestimmte Person, Gruppe oder Seite in deinem Kommentar zu erwähnen. Mit etwas Glück teilt die verlinkte Partei anschliessend deinen Beitrag und du kannst so von deren Reichweite profitieren. Für Veranstaltungen bieten sich hier beispielsweise die auftretenden Künstler, die Eventlocation oder auch Fanclubs an.

 

Hashtags:

Auf Social-Media dienen Hashtags (#) dazu, ein bestimmtes Schlagwort zu markieren und in den Netzwerken besser auffindbar zu machen. Sie sind vor allem auf Twitter und Instagram entscheidend für den Erfolg deines Posts.

Verschiedenen Untersuchungen kamen jedoch zum Ergebnis, dass Hashtags bei einem Facebook Post nicht zwingend eingesetzt werden müssen und sich sogar negativ auf die Interaktionen auswirken können. 

Setze Hashtags bei Facebook also allenfalls sparsam ein!

 

4. Arbeite unbedingt mit Bildern

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Daher arbeite bei deinen Posts also unbedingt mit Bildern oder Videos und sichere dir so die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe. Mit Bildern kannst du Emotionen wecken, provozieren und vieles mehr. Lass dir bei der Auswahl der Bilder genügend Zeit und frage dich, was deine potentiellen Ticketkäufer ansprechen könnte.

 

ACHTUNG: Achte beim Posten von Bildern und Videos unbedingt auf Urheber- und auch auf Persönlichkeitsrechte. Sonst kann dein Post schnell richtig teuer werden! 

 

5. Vermeide Fehler

Lese deinen Beitrag vor dem Posten unbedingt nochmals aufmerksam durch und achte auf Rechtschreibung und korrekte Satzstellungen. Bist du dir unsicher, lasse ihn von Freunden/Mitarbeitern/Kunden Korrektur lesen. So lassen sich unnötige und peinliche Fehler vermeiden.

 

Bist du auf Facebook nicht aktiv oder verfügst nicht über eine ausreichend grosse und aktive Community? Du möchtest diesen Kanal aber dennoch in deinen Marketingmix einbinden? Dann nutze doch einfach die die Kanäle deines Ticketingpartners. Seine Marketingprofis unterstützen dich gerne.

  

Topics: Vorverkauf, Vermarktung, eventvermarktung, Social-Media, SEO

WILLKOMMEN BEIM TICKETINO BLOG

Wir freuen uns, dass du den Weg zu unserem Blog gefunden hast. Hier plaudern die TICKETINO-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen, sei es über die neusten TICKETINO-Funktionen, Event-Tipps oder aktuelle News in der Eventbranche - es gibt immer etwas zu lesen!

Für Blog Updates anmelden

Neuste Posts